Allergie durch Barf

Allergie durch Barf und Rohfütterung

Auf einmal erfüllt erfüllt der Hund so ziemlich viele Anzeichen einer Allergie, Haarverlust, lecken am Unterleib, kratzen, typisch sind ja auch Hautverfärbungen....Der Hund wurde zuvor auf eine Art Rohfütterung ernährt mit Beigaben von Leckerlies, Mittagsrest hin und wieder...
Gefüttert wurden häufig Blättermagen und Pansen, natürlich auch Fleisch, etc

Zuviel Bindegebshaltiges (also auch Blättermagen, Pansen, Kauzeugs) kann dazu führen, dass der Darm vermindert Nährstoffe wie z.B. Zink absorbiert. Dem Körper fehlen dann irgend wann bestimmte Nähstoffe für einen funktionierenden Stoffwechsel. Das sieht man dem Hund bei einer Rohfütterung nicht an, weil durch Fettsäuren der Hund äusserlich gesund erscheint. Hinzu kommt, das es Barf- oder auch Rohrationen ohnehin schon oft an z.B. Zink mangelt.

Wird zu einseitig gefüttert, dass gilt auch für Pansen und Blättermagen, dann kann dies zu einer Ermüdung des Verdauungssystems führen. Das bedeutet, de Proteinketten werden nicht mehr komplett zerlegt.Die Darmzellen sind nämlich "größenverstellbar". Bei einer Ermüdung erweitern sich die Darmzellen und nicht komplett aufgespaltene Proteinketten aber auch andere Stoffe, die bei einem funktionierenden Stoffwechsel nicht in den Stoffwechsel geraten würden, können nun durch die weiteren Manschen des Darm durchdringen.Der Hund reagiert allergisch auf zum Beispiel ein bestimmtes Protein , oder anderes...

Und letztlich kann dann durch die Gabe von Pansen und Blättermagen zum Beispiel auch eine Pollenallergie angefüttert werden(denn was befand sich im Pansen und Blättermagen - Grünzeugs !), eine sogenannte atopische Allergie. Der Hund reagiert allergisch mit den o.g. Symptomen...

Merke Dir:

Barf oder Rohfütterung, auch Selberkochen, ist KEIN SCHUTZ vor einer möglichen ALLERGIE! Auch durch diese neuen Fütterungsmethoden kann sich eine Allergie beim Hund entwickeln.


Bei Problemen, de mit der Ernährung des Hundes auftreten, ist Doc Futter gern behilflich, eine Lösung zu finden. Schreibe eifach eine E- Mail an post@doc-futter.de

Lieber Hundefreund,

unsere Produkte werden nicht direkt von uns verkauft, sondern können nur über angeschlossene Vertriebspartner bezogen werden. Der Grund dafür ist sehr einfach: Wir möchten uns auf das konzentrieren, was wir am besten können.

Bestes und qualitätsvolles Futter bereitstellen, neueste Erkenntnisse der Hundeernährung sinnvoll umsetzen und beratend bei Problemen zur Seite stehen.

Unsere Händler und Vertriebspartner sind Hundefreunde, die ihre Kunden kennen und schätzen und unsere Produkte aus Überzeugung führen.

Die Qualität der Rohstoffe, die Zusammensetzung der Rezepturen und die Art des Vertriebs bieten keinen Platz für größtmöglichen Kommerz und riesige Gewinnspannen für Supermärkte oder Einkaufsgemein-schaften, aber es steigert die Freude an dem was wir tun durch gesunde Hunde und zufriedene Kunden.

In der Regel werden wir entdeckt oder von Tierbesitzern, die unsere Produkte kennen, empfohlen. Dieser Empfeh-lung können Sie vertrauen. Links zu den Onlineshops unserer Vertriebs-partner finden Sie hier: 

Telefon:

(04321) 963 9150