Die Ausschlussdiät bei Futtermittelunverträglichkeiten oder -allergien

Die Diagnose einer Futtermittel-Allergie ist ziemlich einfach.Wissentlich, dass auch viele andere Ursachen diese und sehr ähnliche Symptome auslösen können und dass Tiere oft auch an anderen Problemen als nur der Futtermittel-Allergie leiden können, ist es wichtig, begleitende Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln, bevor letztlich die Diagnose Futtermittel-Allergie gestellt wird.

Athopie, Flohbiss-Allergien, innere Parasiten wie etwa Wurmbefall, Hypersensitivität, Milbenbefall und Pilzinfektionen können die gleichen Symptome auslösen wie eine Futtermittel-Allergie.

Wenn all diese Punkte abgeklärt und behandelt wurden, dann kann eine Ausschluss- Diät begonnen werden.

 

Diese Diät beginnt mit der Fütterung einer einzigen tierischen Proteinsorte und Kohlenhydraten für mindestens 12 Wochen. Am besten wählt man dazu Futtermittel, die der Hund zuvor nie bekommen hatte, zum Beispiel Kaninchen und Reis oder Wild und Kartoffel. Diese Diät sollte dan für die nächsten 12 Wochen die einzige Nahrung des Hundes sein.

Keine Leckerlies, keine Kauartikel, keine Schweineohren, absolut Nichts ausser der Diät-Nahrung und Wasser. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass der Hund keine Chance zur Selbstbedienung erhält.

 

Biite nur das Diätfutter reichen.

Verboten sind:

  • Leckerlie oder Hundekekse
  • Kauartikel, z.B. aus Rinderhaut, aber auch andere
  • Schweineohren
  • Hufe
  • aromatisierte Medikamente oder ähnliches
  • aromatisierte Zahnpasta
  • aromatisiertes Spielzeug
  • jedes Futtermittel um Medikamente schmackhaft zu machen

Wenn unbedingt ein Leckerlie sein muss: Frieren Sie das Diät-Futter in kleinen Eiswürfelchen ein oder backen Sie es zu einem Leckerlie.

Wenn andere Hunde vorhanden sind, erhalten diese das gleiche Diätfutter oder sie werden bei der Fütterung räumlich getrennt.

Wenn Sie eine Katze haben-Achten Sie darauf, dass das Katzenklo nicht erreichbar ist. Achten Sie darauf, dass der Hund wirklich NICHTS anderes fressen kann.

Notieren Sie alles akribisch, was der Hund gefressen hat, auch, wenn er versehentlich doch etwas anderes erhaschen konnte-was dann allerdings die Ausschluss-Diät zunichte machen kann und von vorn begonnen werden muss.

Diät-Vorgaben unbedingt beachten!

Häufig empfehlen Tierärzte eine solche Diät nur für die Dauer von 3 Wochen, aber Studien haben, dass nur etwa 26% aller Allergiker- Hunde in den ersten 3 Wochen reagieren. Der Erfolg ist bei einer 12 Wochen- Diät deutlich besser.Sobald die Symptome deutlich milder werden oder sogar gänzlich verschwinden, ist der Hund "resetted" und im Zustand: Normaler Hund. Das Verfahren wird als provokativer Test bezeichnet und er ist wichtig für die eindeutige Diagnose.Wenn nun bei der Fütterung des üblichen Hundefutters die Symptome zurück kehren, ist der Befund eindeutig: Futtermittel- Allergie.Geschieht nichts aber eine Futtermittel- Allergie wird weiterhin vermutet, dann wird eine weitere Futtermittelsorte dem Ernährungsplan hinzugefügt. 

zu diesem Thema weitere Informationen unter diesem Link.

Corned Goat enthält nur eine einzige Zutat, nämlich 100% Ziege.

Ziegenfleisch ist das gesündeste rote Fleisch, es ist magerer als anderes rotes Fleisch und leichter bekömmlich. Mit Ziegenfleisch als einzige tierische Proteinquelle können Sie in den meisten Fällen eine Ausschlussdiät problemlos beginnen, da Ziegenfleisch nicht zu den gängigen "Problemmachern" zählt.

Da aber Ziegenfleisch nicht immer verfügbar ist und auch nicht jeder Hundehalter eine Fütterung mit frischem Fleisch ermöglichen kann oder will, bietet Doc Futter mit diesem Produkt eine sehr gute Lösung.

Corned Goat ist wegen seiner Reinheit als Zusatzfuttermittel deklariert.

Ausschlussdiät
Ausschlussdiät

Lieber Hundefreund,

unsere Produkte werden nicht direkt von uns verkauft, sondern können nur über angeschlossene Vertriebspartner bezogen werden. Der Grund dafür ist sehr einfach: Wir möchten uns auf das konzentrieren, was wir am besten können.

Bestes und qualitätsvolles Futter bereitstellen, neueste Erkenntnisse der Hundeernährung sinnvoll umsetzen und beratend bei Problemen zur Seite stehen.

Unsere Händler und Vertriebspartner sind Hundefreunde, die ihre Kunden kennen und schätzen und unsere Produkte aus Überzeugung führen.

Die Qualität der Rohstoffe, die Zusammensetzung der Rezepturen und die Art des Vertriebs bieten keinen Platz für größtmöglichen Kommerz und riesige Gewinnspannen für Supermärkte oder Einkaufsgemein-schaften, aber es steigert die Freude an dem was wir tun durch gesunde Hunde und zufriedene Kunden.

In der Regel werden wir entdeckt oder von Tierbesitzern, die unsere Produkte kennen, empfohlen. Dieser Empfeh-lung können Sie vertrauen. Links zu den Onlineshops unserer Vertriebs-partner finden Sie hier: 

Telefon:

(04321) 963 9150